Musikvolksschulen Steiermark

Grußworte

 

Hofrat MMag. Klaus Dorfegger            

 

Fachinspektor für Musikerziehung und Instrumentalunterricht

Volksschulen mit musikalischem Schwerpunkt – ein pädagogisches Erfolgskonzept

 Die intensive Beschäftigung mit Musik bringt in allen Altersstufen und besonders im Kindesalter eine Vielzahl von „Benefits“ mit sich. Neurowissenschaftler haben festgestellt, dass die Verbindung der Gehirnhälften gestärkt wird und vermehrt neuronale Netzwerke gebildet werden. Musikalische Tätigkeit fördert die räumliche Vorstellungskraft. Singen und Musizieren in der Klasse oder Gruppe ermöglicht intensive Gemeinschaftserlebnisse und beeinflusst das Sozialverhalten positiv. Konsequente und intensive Arbeit an Liedern und Musikstücken erzeugt eine konzentrierte Arbeitshaltung.

 Diese positiven Wirkungen werden im Rahmen der Volksschule mit musikalischem Schwerpunkt vielfältig genutzt. Durch ein im Rahmen des Schulversuchs zur Verfügung gestelltes zusätzliches Stundenkontingent wird dem Singen, Musizieren, Musikhören und Bewegen zur Musik breiter Raum geschenkt. Es gibt viele Klassen- und Schulchöre; fast alle steirischen Musikvolksschulen haben vom Chorverband Steiermark und vom Landesschulrat das Meistersinger-Gütesiegel verliehen bekommen. Bei der Gestaltung von Schulfeiern, bei Konzerten oder Musicalaufführungen lernen die Kinder sich zu präsentieren und können so ihr Selbstvertrauen stärken.

 Durch das vielfältige Musikangebot werden die Ziele der Allgemeinbildung nicht vernachlässigt, sondern im Gegenteil gestärkt. Die positive Arbeitshaltung, die geförderte Konzentrationsfähigkeit und die durch musikalische Aktivitäten entwickelte Kreativität wirken sich in allen schulischen Bereichen positiv aus.

 Ich möchte mich bei den engagierten Pädagoginnen und Pädagogen der steirischen Musikvolksschulen herzlich für Ihren großen Einsatz bedanken und wünsche allen Schulen viel Erfolg!